Logo Praxis Dr. Franzes
Montag 19 Nov 2018
Sie befinden sich hier:

Individuelle Gesundheitsleistung - auch IGeL-Leistung genannt

Unter Individuellen Gesundheitsleistungen versteht man Leistungen der Vorsorge- und Service-Medizin, die von der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) nicht bezahlt werden, da sie nicht zum Leistungskatalog der GKV gehören. Diese Diagnose- und Behandlungsmethoden werden den Kassenpatienten zusätzlich angeboten und werden bei Inanspruchnahme privat abgerechnet. All diese, nicht von der GKV abgedeckten Leistungen, erfasst die IGel-Liste.

Link: http://www.igel-verzeichnis.de

Auf folgenden Seiten können Sie sich einen Überblick über unsere Igelleistungen verschaffen.

Weitere Informationen erhalten Sie über das untenstehende Menü.

Bitte Sprechen Sie uns an, wir beraten Sie gerne welche Leistung für Sie sinnvoll ist.

Ihr Praxisteam,
Dr. Roland Franzes

  1. ThinPrep ® PapTest
  2. Immunolog. Stuhltest
  3. Vag. Ultraschall
  4. Knochendichtemes.
  5. Sexuellübertragb. Krankh.

Der ThinPrep®PapTest™ ist eine neuartige Aufbereitungstechnik des Krebsabstriches vom Gebärmutterhals der Frau. Bei der durch die gesetzliche Krankenkasse abgedeckten Vorsorgeuntersuchung wird ab dem 20. Lebensjahr ein Zellabstrich vom Gebärmuttermund entnommen. Diese Zellen werden mikroskopisch untersucht und das Untersuchungsergebnis wird dann in verschiedene Klassen eingeteilt. Benannt ist dieses "Klassensystem" nach dem griechischen Begründer der Zytodiagnostik Papanicolaou. Deshalb wird es auch häufig als PAP-Abstrich bezeichnet.

ThinPrepThinPrep

Beim ThinPrep®PapTest™ wird das Probematerial nach der Entnahme nicht ausgestrichen, sondern in ein Transport- und Fixationsmedium gebracht. Im Labor wird die Probe in einem Automaten aufgearbeitet:

Schleim, Proteinpräzipitate und Erythrozyten werden entfernt und die für die Beurteilung relevanten Zellen werden in einer dünnen Schicht (Mono-Layer-Präparat) auf einen Objektträger übertragen. Danach wird das Präparat nach den üblichen Standardverfahren gefärbt und mikroskopisch untersucht.

Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf eines der schematischen Bilder:

Konventioneller AbstrichThinPrep ® PapTest

http://www.hologic.de/index.php/thinprep/informationen-fur-die-frau/der-thinprep-pap-test

Welche Vorteile hat das neue Immunologische Stuhltestverfahren?

Gegenüber der bisherigen Standardmethode verfügt das neue Immunologische Testverfahren über eine doppelt so hohe Treffsicherheit. Sie brauchen im Vorfeld des Tests keine Diät einzuhalten. Der mehrtägige Verzicht auf Fleisch und verschiedene andere Lebensmittel ist Überflüssig.

Zur Untersuchung werden 2 Stuhlproben aus einem Stuhlgang benötigt. Es müssen nicht mehr drei Stuhlproben an aufeinander folgenden Tagen entnommen werden.

Wenn Sie eine solche Stuhluntersuchung durchführen möchten Sprechen Sie uns an!

In Kooperation mit Bioscientia Institut für Medizinische Diagnostik

Link: http://www.bioscientia.de

Veränderungen an der Gebärmutter oder an Eierstöcken können durch eine vaginale Ultraschalluntersuchung frühzeitig erkannt werden - Denn Eierstockkrebs und Gebärmutterkrebs sind im Frühstadium oft nicht tastbar.

Aus diesem Grund bieten wir Ihnen, als individuelle Zusatzleistung auf Wunsch eine Ultraschalluntersuchung an.


Osteoporose ist eine Erkrankung, bei der es durch die Verminderung der Knochendichte zu erhöhter Knochenbrüchigkeit kommen kann. Jede dritte Frau ist nach den Wechseljahren von vermehrtem Knochenabbau betoffen. Da im Anfangsstadium keinerlei Beschwerden bestehen, ist die Früherkennung enorm wichtig.

Der aktuelle Zustand Ihrer Knochen lässt sich am besten durch die Messung Ihrer Dichte bestimmen. Dies kann durch die strahlenfreie, schmerzlose Ultraschalluntersuchung erfolgen.

Diese Früherkennungsuntersuchung gehört allerdings nicht zum Leistungskatalog der gesetzlichen Krankenversicherung.

Sprechen Sie uns an!


Sexuell übertragbare Krankheiten sind ein nicht zu unterschätzendes Gesundheitsproblem. Sie werden oftmals nicht erkannt, weil sie häufig ohne besondere Beschwerden verlaufen. Dies bedeutet jedoch nicht, dass sie harmlos sind, denn sie können zu schweren Allgemeinerkrankungen führen.

Zu den gefährlichsten sexuell übertragbaren Krankheiten zählen:

  • Immunschwäche-Erkrankung AIDS
  • Syphilis
  • Hepatitis B, evtl. auch Hepatitis C

Wenn Sie sich testen lassen möchten, sprechen Sie uns jederzeit an. Wir beraten und informieren Sie gerne über die jeweilige Krankheit.

Eine Praxisinformation in Zusammenarbeit mit dem Institut Bioscientia.